Demenz

und plötzlich bin ich ohne Plan

Willkommen auf unserer Webseite

Demenzbetreuung positiv beeinflussen

 

"NEU" Cafe gestern geht on Tour

Im Rahmen der Arbeit unsere Projektwerkstatt „cafe gestern“ möchten wir ein Programm vorstellen, dass sich in erster Linie an den Bedürfnissen und Möglichkeiten demenzerkrankter Menschen ausrichtet.



Die Projektwerkstatt


wurde gegründet um  pflegende Angehörige zu unterstützen.
Mit der Eröffnung unserer Beratungsstelle  in Sankt Veit wurde es möglich ein umfassendes, professionelles  und kostenfreies Angebot, zu Betreuungsproblemen der Erkrankung zu starten.
In einer Vortragsreihe informieren und sensibilisieren wir die Öffentlichkeit über die Probleme der Erkrankten, über den Umgang mit dem Betroffenen und über mögliche  Vorbeugung.
Ein weitere Schwerpunkt der Arbeit ist die Entwicklung und der Vertrieb von Informationsmaterial und Printmedien zur Betreuungs- und Pflegeunterstützung für professionell Pflegende, für Angehörige und für die Erkrankten.

 



„Cafe gestern“ Altes nicht vergessen


ist ein Projektplan für Stadtgemeinden.
Er plant die Möglichkeit der stundenweisen Betreuung Ihrer erkrankten Angehörigen und gibt Ihnen Freiraum für Einkäufe, Arztbesuche, Friseur  oder andere Erledigungen.
Die Projektwerkstatt „Cafe gestern“ ist kein öffentlicher Gastbetrieb, sondern ausschließlich eine qualifizierte Betreuungsmöglichkeit für Menschen, die an Demenz erkrankt sind.
Außerhalb der Öffnungszeiten und nach Vereinbarung ist auch eine stundenweise Betreuung im häuslichen Umfeld möglich. Dieses Angebot gilt zunächst nur in den Landkreisen Sankt Veit an der Glan und Feldkirchen. Sie ist derzeit schon möglich.
Die bedürfnisorientierte und aktivierenden Betreuung der Erkrankten erfolgt nach dem Hirtenhofkonzept

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, falls Sie als professionell Pflegende oder betreuende  Angehörige Beratung, Unterstützung bzw. Schulungen zu dieser Thematik benötigen.
 

Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können!